Aktionsplan Klimaschutz

Förderung neuer Heizungsanlagen für das Quartier V in Rostock Reutershagen - Solarthermische Wärmeerzeugung auf Gebäuden der WIRO.

In Rostock Reutershagen ersetzt die WIRO mehrere alte Thermen-Heizungsanlagen durch moderne Gaszentralheizungen. Das Projekt Quartier V umfasst die Mozartstraße 1-3, die Sebastian-Bach-Straße 24-26 und die Tschaikowskistraße 57-59 und 60-64.

Jeder der vier Wohnungsblöcke verfügt jetzt über eine Gas-Kesselanlage mit einer Leistung von 90 bis 120 kW. Dadurch kann parallel zur Heizenergie auch Warmwasser für die Haushalte erzeugt werden. Bei der Auswahl der Systeme wurde besonders auf Funktionalität und Wasserhygiene geachtet. Solarpaneele auf den Hausdächern unterstützen die Heizungs - und Warmwassererzeugung.

Mit diesen neunen Heizungsanlagen wird der Ausstoß von Kohlendioxid verringert und damit zum Klimaschutz beigetragen.

Die Fördersumme beträgt 63.677,57 Euro. Sie erfolgt als Zuwendung des Landes Mecklenburg-Vorpommern aus Mitteln des „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) zur Umsetzung von Klimaschutzobjekten in wirtschaftlich tätigen Organisationen.