Die WIRO für Rostock

 

Wir sind in Rostock tief verwurzelt. Die Wohnfühlgesellschaft zählt mit rund 35.000 eigenen Wohnungen sowie mehr als 620 Mitarbeitern zu den größten und leistungsfähigsten Wohnungsunternehmen Norddeutschlands. Beinahe jeder dritte Rostocker lebt in einer WIRO-Wohnung. Als größte Vermieterin und kommunales Unternehmen tragen wir eine hohe Verantwortung: den Wert der Immobilien durch gute Bewirtschaftung und kluge Investitionen langfristig zu erhalten und zu steigern. Unser Anspruch: bester Service, moderner Wohnraum zu fairen Mietpreisen und eine ausgeprägte Kundenorientierung.

Die positive Geschäftsentwicklung der WIRO in den vergangenen Jahren bietet Spielraum für weiteres Wachstum. Wir haben die eigene Bautätigkeit verstärkt, ebenso die Entwicklung von Grundstücken für private Bauherren. Unsere Neubauoffensive – 1.500 neue WIRO-Mietwohnungen für Rostock bis 2026 – leistet einen wichtigen Beitrag für die Stadtentwicklung.

Die WIRO verfolgt das ehrgeizige Ziel einer raschen, wirkungsvollen und nachhaltigen Reduktion der CO2-Emissionen. Dabei haben wir auch die wirtschaftliche Solidität der Maßnahmen und die Sozialverträglichkeit fest im Blick.

So wie sich unsere Mietwohnungen in allen Teilen der Hanse- und Universitätsstadt befinden, unterstützen wir im gesamten Stadtgebiet mehr als 90 Projekte, Initiativen und Vereine, die sich für Bildung, Sport, Kunst und Kultur sowie soziale Belange stark machen.

Die WIRO auf einen Blick

  • rund 35.000 modernisierte Mietwohnungen in allen Stadtteilen Rostocks
  • rund 600 Gewerbeflächen für Büro, Dienstleistung und Produktion in fast jeder Größe und Lage
  • 8.200 Parkplätze in der ganzen Stadt, vier Parkhäuser in der Rostocker Innenstadt mit insgesamt 1.100 Stellflächen
  • drei Marinas mit mehr als 500 Bootsliegeplätzen
  • zahlreiche Sozialimmobilien für Sport, Bildung und Kultur: Jugendwohnheime, Turnhallen, Schwimmhalle, Sport- und Tennisplätze
  • 22 Wohnbaugebiete hat die WIRO entwickelt und vermarktet, rund 4.200 Grundstücke verkauft (Beispiele: Kassebohm, Obstplantage Evershagen, Tannenweg, Kalverradd, Diedrichshagen)
  • Investorenflächen und Entwicklungsgebiete wie das Werftdreieck und die Mittelmole