Dufte Truppe

Andre Meyer vom WIRO-Bauservice hat alle Hände voll zu tun. Foto: DOMUSIMAGES

Was wären Mieter ohne sie: Wenn die Heizung kalt bleibt oder die Klospülung streikt, eilen sie zur Hilfe. 100 Handwerker gehören zur WIRO.

Die WIRO-Handwerker reparieren Wasserhähne, Fenstergriffe, Steckdosen und was sonst noch beim Wohnen kaputt gehen kann. Der große Vorteil: »Wir sind nicht auf Fremdfirmen angewiesen und können sicher sein, dass unsere Standards auch eingehalten werden«, erklärt Matthias Ziller, Chef vom Bauhof in Evershagen. Ein paar Zahlen:

4 Gewerke unterhält die WIRO: Maler, Holzbau/Schlüsseldienst, Sanitär/Heizung/Klima, Elektriker

52.000 Reparatur-Aufträge haben die WIRO-Handwerker im Jahr 2020 erledigt.

Mit 18.000 Artikeln, von der Tapetenrolle bis zum Leuchtmittel, ist das Handwerker-Lager auf dem Bauhof gut bestückt.

75 Transporter, genauer: fahrende Werkstätten, gehören zum Fuhrpark der Handwerker.

1.000 Türen hat der Schlüsseldienst geöffnet, davon 350 im Notdienst.

2.000 Türblätter und 900 Zargen bauten die Tischler 2020 ein.

3.500 Rollen Tapete haben die Maler im vergangenen Jahr verklebt, rund 17.000 Liter Farbe verbraucht, 85 Tonnen Ausgleichsmasse für Böden und 16 Kilometer Fußleisten.

2.300 Mischbatterien haben die Monteure ausgetauscht.

Wir stellen die Sympathieträger in der Januarausgabe der WIRO aktuell vor, klicken Sie hier: https://www.wiro.de/fileadmin/Dateien_neu/1_Kundenservice/5_WIRO_Aktuell/2021/WIRO_aktuell_Jan_2021.pdf