WIRO sagt Danke!

Foto: Jens Scholz

Schiffe, Wellen und Wind genießen, picknicken und sich einfach mal verwöhnen lassen: Zur Hanse Sail bedankt sich die WIRO bei ihren „Nachbarn mit Herz" und besonders treuen Mietjubilaren.

Nette Nachbarn bringen Herz in die Quartiere: Sie schippen im Winter Schnee, kümmern sich im Urlaub um Nachbars Katze oder engagieren sich ehrenamtlich. Ihnen sagt die WIRO jedes Jahr Danke – mit einem Tagestörn auf See. Zur Hanse Sail legt die WIRO am 10. August auf der »Kruzenshtern« ab – mit 200 Gästen an Bord.

Wer an dem Ausflug teilnimmt, entschieden die Mieter des Unternehmens per Umfrage: Sie haben „Mieterperlen“ vorgeschlagen, die couragiert und hilfsbereit anpacken, wo immer Not am Mann ist. Ralf Zimlich, Vorsitzender der WIRO-Geschäftsführung: „Moderne Wohnungen, grüne Höfe und Spielplätze vor der Haustür machen WIRO-Quartiere so lebenswert. Dass es auch in unseren Nachbarschaften oft richtig gut läuft, zeigen die persönlichen Geschichten im Mietermagazin „WIRO aktuell".“

An Bord dabei: Der Maler und Grafiker Feliks Büttner, berühmt für seine strahlend bunten und poppigen Werke. Der Rostocker Künstler wurde vom Wohnungsunternehmen eingeladen, seine Eindrücke vom Tag auf See in Zeichnungen festzuhalten. Diese sollen dann an WIRO-Mieter verlost werden.

Das wird ein Anblick!
Einen Tag später, am 11. August, nehmen mehr als 600 WIRO-Mieter auf der Warnemünder Mittelmole Platz, um die spektakulären Ein- oder Ausfahrten von Traditionsseglern und Museumsschiffen zu beobachten, die auf der Hanse Sail zu Gast sind – dann als Dankeschön für jahrzehntelange Treue.

Für die große Jubiläumsfeier hat sich das kommunale Wohnungsunternehmen zum zweiten Mal eine ganz besondere Kulisse ausgesucht: den „WIRO-Ausguck“ am ehemaligen Fährhafen. Von dort aus können die geladenen Gäste den unvergleichlichen Panoramablick auf die Hafenausfahrt genießen. Ein Schifffahrtsexperte erklärt die Schiffe und die Takelage.

Persönliche Einladungen gab es für rund 835 Mieter, die seit 30 Jahren und länger (in Fünfer-Schritten) bei der WIRO wohnen. Die ältesten Verträge für ein- und dieselbe Wohnung bestehen seit 65 Jahren.