Haus mit Garten

Foto: WIRO

Baugrundstücke sind in Rostock gefragter denn je: Die WIRO stellt erste Pläne für das neue Wohngebiet „Kiefernweg“ vom 6. bis 8. Oktober auf der Landesbauausstellung RoBau in der Rostocker HanseMesse vor.

Ein Haus mit Garten – davon träumen viele Familien. Im neuen WIRO-Wohngebiet »Kiefernweg« kann dieser Traum wahr werden, das kommunale Unternehmen arbeitet mit Hochdruck am Bebauungsplan für das Quartier zwischen der Satower Straße im Norden und Biestow-Ausbau im Süden. Auf einer Fläche von über 31 Hektar sollen zirka 250 Häuslebauer ein Zuhause finden: in Ein- und Doppelhäusern, Reihenhäusern und Stadtvillen. »Das ist eines der größten eigenständig entwickelten Bauprojekte der WIRO. Und das grünste«, sagt Ralf Zimlich, Vorsitzender der WIRO-Geschäftsführung. Denn fast die Hälfte der Fläche bleibt unbebaut.

Die Planungen kommen gut voran: Der Auslegungsbeschluss mit dem Entwurf des Bebauungsplanes wird für November dieses Jahres erwartet. Im Spätsommer 2018 könnte die Bürgerschaft den B-Plan beschließen und so den wichtigsten Grundstein für das neue Wohngebiet legen. Dann bietet die WIRO die Grundstücke zum Kauf an: bauträger- und provisionsfrei und voll erschlossen. Ab dem zweiten Halbjahr 2019 könnten die ersten Bauherren mit der Grundsteinlegung beginnen.

Ausführliche Informationen und persönliche Beratung dazu gibt es vom 6. bis 8. Oktober auf der Landesbauausstellung RoBau in der Rostocker HanseMesse am WIRO-Stand 311 immer von 10 bis 18 Uhr.