Betongold: wertbeständige Kapitalanlage für die Zukunft

Weil Rostock wächst, steigt die Nachfrage nach modernem und bezahlbarem Wohnraum in der Stadt. Wer heute in eine WIRO-Eigentumswohnung investiert, profitiert auf lange Sicht: Der Kauf lohnt sich für jeden, der sie selbst bewohnen oder sie durch Weitervermietung als Geldanlage nutzen möchte, denn  Mieteinnahmen sichern den Anlageerfolg. Beide Varianten sind gute Entscheidungen, denn die eigene Immobilie hat sich als Altersvorsorge bestens bewährt.

Weil Rostock wächst, steigt die Nachfrage nach modernem und bezahlbarem Wohnraum in der Stadt. Wer heute in eine WIRO-Eigentumswohnung investiert, profitiert auf lange Sicht: Der Kauf lohnt sich für jeden, der sie selbst bewohnen oder sie durch Weitervermietung als Geldanlage nutzen möchte, denn  Mieteinnahmen sichern den Anlageerfolg. Beide Varianten sind gute Entscheidungen, denn die eigene Immobilie hat sich als Altersvorsorge bestens bewährt.

Die Finanzkrise und die damit verbundenen Inflationsgefahren der letzten Jahre rückten die Immobilie als „sicheren Sachwert" wieder stärker in das Blickfeld vieler Kapitalanleger. Die Bedingungen dafür sind aufgrund attraktiver Immobilienpreise und Finanzierungsmöglichkeiten auf günstigem Zinsniveau auch heute optimal.

Detlef Langer, stellvertretender Leiter der Abteilung Grundstückswesen bei der WIRO Wohnen in Rostock, verweist auf die Faustregeln, die jeder potenzielle Interessent vor dem Kauf kennen und berücksichtigen sollte: „Unabhängig von Lage, Zuschnitt und Ausstattung der Wohnung ist die Infrastruktur zu prüfen, um festzustellen, ob es sich bei der Wunschwohnung wirklich um die für den Käufer passende Immobilie handelt." Eine sorgfältige Planung sowie die Unterstützung durch qualifizierte WIRO-Fachleute hilft, Zeit, Nerven und vor allem Kosten zu sparen. Und das hat sich herumgesprochen: Von ehemals 4 000 zu verkaufenden Eigentumswohnungen hat das kommunale Wohnungsunternehmen noch 1 800 im Angebot. Dazu zählen Objekte in unterschiedlichen Größen, von der Stadtmitte bis in den Nordwesten. „20 bis 25 Wohnungen davon wurden von ihren Mietern gekündigt, sie sind also mietvertragsfrei und für die sofortige Eigennutzung geeignet", erklärt Detlef Langer.   

Was Eigentumswohnungen kosten
Ein Immobilienerwerb ist natürlich mit einigen Kosten verbunden: Der Kaufpreis ist unter anderem abhängig von der Lage und Größe der Wohnung. Zudem  fallen Erwerbsnebenkosten an, die bei der Finanzierung berücksichtigt werden müssen. Zum Beispiel die Grunderwerbssteuer. Sie beträgt derzeit in Mecklenburg-Vorpommern fünf Prozent des Kaufpreises. Für die Beurkundung des Kaufvertrages und den damit verbundenen Formalitäten wie Grundbucheinträge oder -Löschungen fallen zirka 1,5 Prozent Notar- und Gerichtskosten an.
Als Eigentümerin veräußert die WIRO selbstverständlich provisionsfrei. Deshalb fallen Maklergebühren oder Courtagen, wie sonst üblich, nicht an.

Wer in einer Eigentumswohnung lebt oder diese weitervermietet, zahlt keine Miete. Laufende Kosten fallen jedoch trotzdem an: Für die Energie- und Wasserversorgung, Abfallgebühren und gemeinschaftlichen Versicherungen leistet jeder Eigentümer eine monatliche Abschlagszahlung, das so genannte Hausgeld. Das ist vergleichbar mit der Betriebskostenvorauszahlung bei einer Mietwohnung, die im Falle einer Weitervermietung vom Mieter wie vertraglich vereinbart anteilig übernommen wird. Für größere Reparaturen, Werterhaltungsmaßnahmen oder unvorhergesehene Ereignisse, die das Gemeinschaftseigentum betreffen, ist der Anteil für eine Investitionsrücklage im Hausgeld bereits enthalten.

Eigentum in guten Händen
Eigentumswohnungen der WIRO, weiß Detlef Langer, gelten als besonders pflegeleichte Immobilien: „Unsere durch die Eigentümergemeinschaft bestellten Verwalter kümmern sich um die nötigen Abrechnungen, Versicherungen und Reparaturen." Für diese Dienstleistung fallen ebenfalls Kosten an, die im Hausgeld enthalten sind. 3.600 Wohnungen insgesamt verwaltet die WIRO im Auftrag von Eigentümergemeinschaften. 14 Mitarbeiter des WIRO-KundenCenter Haus- und Wohneigentum organisieren neben den allgemeinen Verwaltungsaufgaben alle notwendigen Arbeiten rund um die Immobilie wie die Reinigung von Treppenhäusern und Gehwegen oder die Gartenpflege.

Wer sich über den Kauf von Eigentumswohnungen ausführlich beraten lassen möchte, erhält Infos unter der Telefonnummer: 0381.4567-2430.