Laufende Projekte der WIRO


Werftdreieck Rostock

Das „Werftdreieck“ bezeichnet das Areal der ehemaligen Neptun-Werft zwischen Lübecker Straße, Werftstraße und der Bahntrasse Rostock – Warnemünde. Auf der Industriebrache standen zuletzt Wirtschafts- und Verwaltungsgebäude, die zum großen Teil bereits vor 20 Jahren abgerissen wurden. Seitdem wartet das Gelände in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt auf eine Nachnutzung.Im Herbst 2014 hat die WIRO das Gelände erworben. Das Ziel der WIRO ist, hier in enger Abstimmung mit der Stadt ein durchmischtes, bezahlbares, lebendiges und urbanes Wohnquartier entstehen zu lassen, das sich nicht nur in städtebaulicher Hinsicht in die Kröpeliner-Tor-Vorstadt integriert. Damit möchte die WIRO dem generellen Wohnraummangel in der Rostocker Innenstadt begegnen. Bürgerschaft und Ortsbeirat unterstützen dies grundsätzlich.

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie hier: www.Werftdreieck-Rostock.de


Kiefernweg Biestow

Erschließung eines Standortes für Wohnbebauung

Genießen Sie Stadtnähe und Erholung zusammen

Sie sind auf der Suche nach einem Grundstück?
Gerne registrieren wir Sie als Interessent für Grundstücksangebote im Wohngebiet Kiefernweg unter Angabe Ihrer Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer und Mailanschrift).

Die Bürgerschaft der Hansestadt Rostock hat am 05.04.2017 den Aufstellungsbeschluss und am 08.11.2017 den Auslegungsbeschluss zum Bebauungsplan Nr. 09.W.190 für das „Wohngebiet Kiefernweg“ gefasst.

Mit diesem Bebauungsplan sollen die planungsrechtlichen Grundlagen für einen ersten Bauabschnitt der im wirksamen Flächennutzungsplan dargestellten Wohnbauflächen im Bereich zwischen Biestow Ausbau und Kringelhof gelegt werden. Der Bebauungsplan ist auf die Schaffung von Bauflächen für die Nachfrage nach Einfamilienhausgrundstücken gerichtet. Das Bebauungsplangebiet umfasst eine Fläche von ca. 31 ha und soll die Errichtung von ca. 250 Eigenheimen, überwiegend als Einfamilienhäuser, ermöglichen. Das Plangebiet liegt an der südwestlichen Grenze des Rostocker Stadtgebietes in einer Entfernung von ca. 5 km zum Stadtzentrum.

Der Geltungsbereich wird örtlich begrenzt:

Im Norden: durch die Südgrenze der Kleingartenanlage „Satower Straße“ sowie für einen Verkehrskorridor durch die Satower Straße

Im Westen: durch den Kiefernweg / Biestower Weg (Gemeinde Kritzmow) und durch die westliche Stadtgrenze der Hansestadt Rostock

Im Süden: durch die freie Feldflur im südlichen Anschluss an die Streusiedlung Biestow Ausbau

Im Osten: durch die Westgrenze der KGA „Rostocker Greif“ und deren südliche Verlängerung.

 

Informationen zum Planungsstand des zukünftigen Wohnbaustandortes erhalten Sie von unseren Mitarbeitern der Abteilung Grundstückswesen.

Kontakt:

Andrea Obst
Telefon: 0381.4567-2345
E-Mail: aobst@WIRO.de 

Oder auch über die Internetseiten der Verwaltung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock.

Bürgerinformationssystem der Hansestadt Rostock

Internetseite des Rathauses der Hansestadt Rostocks

Stand: 07. KW 2018


Mittelmole in Warnemünde

Die Lage der Mittelmole im historischen Fischerort und Seebad Warnemünde ist nicht nur für Rostock einmalig. Sie ist Rostocks Tor zur Welt und soll ein Highlight für Segler, Familien, Händler und Touristen werden. Für eines der attraktivsten Grundstücke im gesamten Ostseeraum initiierte die Hansestadt mit Unterstützung der WIRO im Dezember 2011 einen städtebaulichen Wettbewerb.

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie hier: www.Mittelmole.de