Zupfkuchen aus der Kombüse

Foto: DOMUSIMAGES

Segelboote schaukeln im Wind, die Sonne scheint auf die hellblaue Warnow – und dazu ein Stück frisch gebackenen Zupfkuchen von Heike Mareck.

Es geht kaum besser. Nicht nur ihre Gäste genießen die grandiose Aussicht, auch die Küchenchefin der »Kombüse« ist jeden Tag froh: »Mein Arbeitsplatz ist unbezahlbar«.

Der blaue Container – mit kompletter Küchenausstattung, Verkaufstresen und einer Sitzgruppe nebendran – steht mitten auf der WIRO-Schwimmsteganlage in Schmarl. Seit vorletztem Sommer schmeißt die gelernte Verkäuferin den Laden, sie kocht Soljanka, bäckt, verkauft Eis und Getränke. Donnerstag bis Sonntag steht sie während der Saison hinterm Tresen. Sie bewirtet die Segler und Motorbootfahrer der Marina, mit vielen ist sie per Du. Und auch Rostocker aus der Umgebung lassen es sich bei ihr schmecken.

Noch ist die Kombüse ein Geheimtipp. »Ich freue mich, wenn künftig mehr Rostocker herkommen.« Die begeisterte Bäckerin hat am Wochenende mindestens vier Sorten Kuchen im Angebot. »Ich probiere gerne neue Rezepte aus, aber Zupfkuchen muss immer dabei sein!« Darauf bestehen ihre Kunden, erzählt sie augenzwinkernd. Sie bietet auch einen extra Service: Heike Mareck bäckt Kuchen auf Bestellung. Wem das Backen nicht liegt oder wer für eine große Feier Unterstützung braucht, kann bei ihr seinen Wunsch-Kuchen in Auftrag geben.

Kombüse am Fährhafen: Do 12­ bis 17 Uhr | Fr, Sa + So 10 bis ­18 Uhr