Rundum-sorglos-Paket für Kinder

Foto: Danny Gohlke

Nach der Flutkatastrophe im Westen Deutschlands sind die nächsten 46 Kinder aus dem Hochwassergebiet ins DRK-Feriencamp Bad Doberan gereist, um Kraft zu tanken. Die WIRO Wohnen in Rostock unterstützt die Aktion mit 15.000 Euro.

Die 46 Neuntklässler sollen sich vom 19. bis 25. September in Mecklenburg-Vorpommern von den belastenden Bildern in der Heimat erholen. Zerstörte Häuser und verzweifelte Eltern haben ihnen stark zugesetzt.

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Mecklenburg-Vorpommern bietet seit August bis zu insgesamt 500 Kindern im Alter von 8 bis 14 Jahren aus Hochwassergebieten eine Woche Ferien in DRK-Camps an. Hier sollen sie Zeit für sich haben und Kraft tanken.

„Wir freuen uns über jedes Kind, das kommt, und bieten ein Rundum-sorglos-Paket“, sagt DRK-Präsident Werner Kuhn. „Wir kümmern uns um die An- und Abreise, die Übernachtung, Verpflegung und ein tolles Ferienprogramm unter Beachtung des aktuellen Corona-Hygiene-Konzepts. Es gibt WLAN-HotSpots, so dass jedes Kind mit seinen Eltern und Verwandten in Kontakt treten kann.“ Auf die Eltern kommen keine Kosten zu, das Projekt wird vollständig vom DRK finanziert.

Dieses Engagement braucht Unterstützer wie die WIRO Wohnen in Rostock. „Als wir von den DRK-Feriencamps hörten, wussten wir sofort, was zu tun ist. Wir handeln, weil es uns eine Herzensangelegenheit ist, den Kindern zu helfen“, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Ralf Zimlich, bei der Spendenübergabe in Höhe von 15.000 Euro im Rostocker Zoo.

Alle Informationen zu den Ferien-Camps finden Sie auf der Website des DRK-Landesverbandes:       

www.drk-mv.de/was-wir-tun/feriencamps/feriencamp-anmeldung.html