Logenplatz an der Warnow

Unter dem Motto “Gemeinsam glücklich leben – Rostock 2030” lädt „Smile City Rostock“ zur Hanse Sail zum ersten Folkemøde ein - einem Stadtfest in skandinavischer Tradition. Auch die WIRO ist dabei.

Während der Hanse Sail ist der IGA-Park ein beliebter Treffpunkt zum Schiffe gucken. In diesem Jahr wird die maritime Familienmeile in Schmarl erweitert: Am 7. und 8. August lädt „Smile City Rostock“ zum ersten Folkemøde ein – einem Stadtfest in skandinavischer Tradition. Unter dem Motto “Gemeinsam glücklich leben – Rostock 2030” sind viele Aktionen geplant. An der Uferpromenade präsentieren sich verschiedene Bereiche der Stadtverwaltung, städtische Unternehmen und Vereine. Auch die WIRO Wohnen in Rostock ist dabei. Mitarbeiter der Wohnungsgesellschaft laden die Besucher ins Online KundenCenter ein und zeigen, wie moderne Technik hilft, Vermieter und Wohnungssuchende schneller und einfacher zusammenzubringen.

Buntes Familienprogramm - freier Eintritt
Dazu gibt’s ein buntes Familienprogramm mit Puppentheater, Kinderquiz und botanischen Führungen. Sportvereine laden zum Mitmachen ein. Der Eintritt für alle Veranstaltungen ist frei. In digitale Welten können Besucher spielerisch im Weidendom eintauchen. Und auf der Bühne wird in Podiumsgesprächen Rostocks Zukunft diskutiert, zum Beispiel am Samstag um 14 Uhr mit Prof. Dr. Wolfgang Schareck, Rektor der Universität Rostock, Jens Aurel Scharner, Geschäftsführer Rostock Port GmbH, und Ralf Zimlich, Vorsitzender und Sprecher der WIRO-Geschäftsführung.

Außerdem im IGA-Park: Vom Deck des größten schwimmenden Museums Deutschlands aus auf den Seehafen und die vorbeifahrenden Schiffe gucken, unter Deck des Traditionsschiffes den Maschinisten über die Schultern schauen oder die aktuelle Sonderausstellung zu Wasserphänomenen besuchen. Auch die historische Bootswerft nebenan ist geöffnet. Auf der Modellbau-Mini-Sail können Kinder Modelle selbst bauen und steuern. Das traditionelle Kutterrennen am Sonnabend führt rund um das Traditionsschiff. Das Jugendschiff Likedeeler lädt am Sonnabend zum Open Ship mit toller Aussicht auf das Treiben auf dem Wasser und Schiffsrundgängen, Bastelstraße, Hüpfburg, Kinderschminken und einen maritimen Flohmarkt. Es gibt Rundfahrten mit Motorkuttern, einer arabischen Dhau und Zeesbooten. Zwischen Festwiese und Ufermeile werden an den drei Tagen US-Cars und Oldtimer präsentiert. Freitag und Samstag geht es zur Silent Disco im Holländischen Garten. Geöffnet ist auch der Wassersportpark Superia. Gezeigt werden Wasserski-Shows und Gäste können bei Live-Musik selbst aufs Wakeboard oder die Banane steigen. Und auch daran ist natürlich gedacht: Entlang der Meile zwischen Likedeeler und Festwiese gibt es diverse kulinarische Angebote.