Kunsthalle Rostock mit digitalem Angebot

Foto: Kunsthalle

Virtueller Rundgang durch die Mahler-Ausstellung.

Auch die Kunsthalle Rostock ist von den Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie betroffen. Das Haus ist seit dem 14. März geschlossen. Doch ein Museum lebt von den Besuchern. Wenn diese nicht in das Museum kommen können, muss das Museum zu den Besuchern nach Hause. So sieht das auch Kunsthallen-Chef Jörg-Uwe Neumann: „Mit großzügiger Unterstützung der WIRO Wohnen in Rostock Wohnungsgesellschaft mbH konnten wir einen 3D-Scan der Werkschau des Fotografie-Paares Ute Mahler & Werner Mahler erstellen lassen.“ Unter www.kunsthallerostock.de finden Interessenten den Zugang zu diesem virtuellen Rundgang. „Man kann sich nun auf dem Sofa durch die Ausstellung klicken. Wer eine VR-Brille besitzt, könnte sozusagen wirklich durch die Ausstellung gehen. Das ist in der aktuellen Situation natürlich großartig“, begeistert sich Neumann für die Technik. „Als Nächstes wollen wir einen Künstlerrundgang per Videoschalte mit Ute Mahler und Werner Mahler realisieren, den wir dann ebenfalls auf unseren Kanälen verbreiten. Wenn alles klappt, können wir das in Zukunft vielleicht mit anderen Künstlern live streamen.“

Den Zugang zur 3D-Tour unter: https://my.matterport.com/show/?m=tFRhjZfPYcf