Die WIRO sagt Danke

Foto: WIRO

Schiffe, Wellen und Wind genießen, picknicken und sich einfach mal verwöhnen lassen: Zur Hanse Sail bedankt sich die WIRO bei ihren „Nachbarn mit Herz" und besonders treuen Mietjubilaren.

(Rostock, 5. August 2019) Nette Nachbarn bringen Herzlichkeit in die Quartiere: Sie schippen im Winter Schnee, kümmern sich im Urlaub um Nachbars Katze oder engagieren sich ehrenamtlich. Ihnen sagt die WIRO jedes Jahr Danke – mit einem Tagestörn auf See. Zur Hanse Sail legt die WIRO am 8. August auf der »Kruzenshtern« ab – mit 210 Gästen an Bord.

Das wird ein Anblick!
Einen Tag später, am 9. August, nehmen mehr als 530 WIRO-Mieter auf der Warnemünder Mittelmole Platz, um die spektakulären Ein- oder Ausfahrten von Traditionsseglern und Museumsschiffen zu beobachten, die auf der Hanse Sail zu Gast sind – dann als Dankeschön für jahrzehntelange Treue.

Für die große Jubiläumsfeier hat sich das kommunale Wohnungsunternehmen zum vierten Mal eine ganz besondere Kulisse ausgesucht: den „WIRO-Ausguck“ am ehemaligen Fährhafen. Die Tribüne des Wohnungsunternehmens hat 300 Plätze und ist von Mai bis Oktober frei zugänglich. Einzige Ausnahme: der 9. August. An diesem Tag dürfen die geladenen WIRO-Gäste ungestört den unvergleichlichen Panoramablick auf die Hafenausfahrt genießen. Ein Schifffahrtsexperte erklärt die Schiffe und die Takelage.

Geheimtipp
Ab 13.30 Uhr zeigen die Seenotretter der DGzRS auf dem Wasser vor der Tribüne, wie sie sonst auf hoher See und außer Sichtweite Menschen retten. Jörg Westphal, Leiter vom DGzRS-Informationszentrum, verspricht eine spannende Übung.

Persönliche Einladungen gab es für rund 735 Mieter, die seit 30 Jahren und länger (in Fünfer-Schritten) bei der WIRO wohnen. Die ältesten Verträge für ein und dieselbe Wohnung bestehen seit 65 Jahren.