Analog-TV bald weg

Alle WIRO-Wohnungen haben Kabelanschluss. Darüber empfangen Mieter mehr als 100 TV- und über 80 Radioprogramme. Im Frühjahr wird das analoge Kabelfernsehen in Rostock endgültig abgeschaltet. Was Rostocker jetzt wissen müssen.

Digitales Fernsehen ist die Zukunft: Bild und Ton sind besser, die Programmauswahl viel größer. Die meisten Rostocker schauen längst digital – und alle anderen sehen bald nix mehr, wenn sie jetzt nicht aufrüsten. Der Haken: Manche Kabelkunden wissen gar nicht, ob sie analoges oder digitales Fernsehen empfangen.

So finden Sie‘s raus
Wer einen originalen Röhrenfernseher sein Eigen nennt, schaut definitiv analog. Am besten wünschen Sie sich zu Weihnachten ein neues Gerät. Flachbildfernseher haben nicht automatisch einen Digital-Empfänger. Sie müssen sich keine Gedanken machen, wenn Sie mehr als 30 Sender sehen können (darunter beispielsweise ONE, ZDFneo, ARD alpha, Sat1 Gold, Astro TV, Bibel TV oder tagesschau24). Auch wenn auf dem Gerät das DVB-C-Logo abgebildet ist oder mindestens ein Sender das HD-Symbol zeigt, schauen Sie schon digital.

Wer sich immer noch nicht sicher ist: Etwa drei Wochen vor dem Termin weisen Laufbänder in den analogen Programmen auf die Umstellung hin. Wer diese Laufbänder sieht, muss handeln. Entweder schaffen Sie sich einen neuen Fernseher an oder schalten einen Digital-Receiver zwischen TV-Gerät und Kabelanschlussdose.

Weitere Infos unter www.infocity-rostock.de