Wünsche werden wahr

Foto: WIRO / Jens Scholz

Zum 25. Geburtstag der WIRO gibt es Geschenke. Das Besondere: Nicht die WIRO, sondern die Rostocker durften sich wünschen, was ihrem Quartier gut tut.

Da kommt Freude auf! Für jedes ihrer sechs KundenCenter spendiert die WIRO zu ihrem 25. Geburtstag ein Jubiläumsbudget in Höhe von 2.500 Euro. Bis zum 30. Juni konnten Rostocker Ideen vorschlagen, die gut fürs Quartier sind, aber für die das Geld fehlt. Hier die Gewinner aus 30 Vorschlägen:

Helden der Kindheit
Pippi Langstrumpf, Tom Sawyer und die Biene Maja: Die Schulbibliothek der Grundschule „An den Weiden“ hat bald viele Helden der Kinderliteratur in den Regalen. Mit rund 40 neuen Büchern über starke und selbstbewusste Figuren, die in fantasievollen Geschichten viele Abenteuer erleben, möchten Lehrer und Eltern die Leselust ihrer Kinder fördern.

Ein Plätzchen im Hinterhof
Raum für kreative Ideen bietet der Hinterhof in der Großen Mönchenstraße 6 bis 8: Die WIRO-Hausgemeinschaft hat sich ein Gartenhäuschen für Spielzeuge mit neuer Sitzgruppe gewünscht – zum Klönen, Grillen und Pause machen.

Treffpunkt Spielplatz
Trampolin, Kletterspinne oder Schaukeltier: In der Binzer Straße, Henrik-Ibsen-Straße/Carl-von-Linné-Straße, Roald Amundsen-Straße und im Seelotsenring werden bald neue Geräte auf den Spielplätzen stehen. Eltern, Kinder und Anwohner planen mit, welche.

Kein Frühling ohne Magnolie
Mit ihrer Blüte gehört sie zum Schönsten was die Pflanzenwelt zu bieten hat -  die Magnolie. Mit den Jahren kann der Baum stattliche Ausmaße erreichen – eine acht bis zehn Meter breite Krone ist keine Seltenheit. Gewünscht haben sich dieses Prachtstück die WIRO-Mieter der Beethovenstraße 8.