Wohnen am neuen Werftdreieck

Bürgerbeteiligung von Anfang an: anhören & mitreden am 28. Mai ab 17 Uhr im Hörsaal 2 auf dem Uni-Campus in der Ulmenstraße.

Auf das Werftdreieck wird ganz Rostock schauen. Das Areal soll zum Wohnstandort entwickelt werden – und die Bürger sollen mitentscheiden. Das Ziel: Dialog auf Augenhöhe – weit über die gesetzlich vorgegebenen Beteiligungsschritte hinaus. Deshalb hat sich die WIRO als Eigentümerin des Grundstückes Profis in punkto Bürgerbeteiligung an die Seite geholt. Die Unternehmen „Firu“ und „Zivilarena“ sind beauftragt, alle Ideen und Hinweise der Hansestädter zu sammeln: online, bei öffentlichen Diskussionsrunden und Quartiers-Spaziergängen. Am 28. Mai fällt der Startschuss: Bei der Auftaktveranstaltung ab 17 Uhr im Hörsaal 2 auf dem Uni-Campus in der Ulmenstraße will die WIRO herausfinden, was den Rostockern für das neue Werftdreieck wichtig ist.

Journalisten sind herzlich eingeladen, die Veranstaltung zu begleiten.

Programm: http://werftdreieck-rostock.de/logbuch/ (Download)